AktuellesErnährungKatzen

Ernährung bei Katzenwelpen

Im Normalfall leben Saugwelpen bis zur dritten, gelegentlich auch bis zur vierten Lebenswoche ausschließlich von Muttermilch. In der Milch sind neben Nährstoffen auch die vor Krankheiten schützenden Antikörper enthalten.

Welpen nehmen jeden Tag 10 – 20 % ihres Körpergewichts an Milch auf. Jedes Kätzchen wählt sich in den ersten 2 Lebenstagen eine bestimmte Zitze – weniger Konkurrenzkampf zwischen den Wurfgeschwistern!

Mit 3 Wochen verbringen Welpen 60 % ihrer Zeit mit Saugen – Wachstum ist damit garantiert. Manchmal allerdings wird nur gesaugt – ohne zu trinken – Komfortzeit…

Im Alter von 3 – 4 Wochen beginnen die Welpen, zusätzliches Futter aufzunehmen. Für die erste Beifütterung kann eingeweichtes Trockenalleinfutter für Welpen oder entsprechendes Feuchtfutter angeboten werden. Bei zögerlichen Fressern kann das Futter in Welpenersatzmilch eingeweicht werden. Kätzchen neigen  dazu, das Ernährungsverhalten ihrer Mütter bis ins Detail zu imitieren, sie fressen gerne aus demselben Napf, an derselben Stelle und zur selben Zeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Welpen ein neues Futter annehmen, ist höher, wenn die Mutter in der Nähe ist.

Katzenwelpen können, wenn unbedingt notwendig, frühestens mit 6 Wochen abgesetzt werden – der ideale Absetzzeitpunkt ist im Alter von 8 – 12 Wochen.

Absetzen bedeutet für kleine Katzen immer Stress, was sie anfällig für Krankheiten, besonders Durchfall macht. Sinnvoll ist, den Welpen vor dem Absetzen dasselbe Futter wie danach anzubieten. Die Kätzchen bekommen in der ersten Zeit  freien Zugang zum Futter, wann und wieviel sie wollen. Wichtig ist, das Futter mehrmals täglich frisch anzubieten.

Allen „Katzeneltern“ viel Spaß!